Das erste Großprobstdorfer Treffen in Deutschland fand, organisiert von Pfarrer Günther Hauptkorn, 1985 in Feuchtwangen statt.

Da der Anklang groß war, wurde 1988 von den Eheleuten Hedwig und Michael Rothmann, in Regensburg das zweite Treffen organisiert.

Auf diesem zweiten Treffen in Regensburg, im Mai 1988, wurde die HOG Großprobstdorf gegründet und Herr Ernst Michael Herberth zum Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Weitere Vorstandsmitglieder bei der Gründung waren Herr Michael Benning, 
Herr Dipl.-Ing. Peter Doniga, Frau Edda Bloos, Herr Hans Bloos, Frau Ilse Hommen,    Frau Johanna Schneider und Herr Dr. phil. Helmut Martin Kelp.

Seit dem 29.11.1991 ist die HOG Großprobstdorf ein eingetragener Verein. Der Leitfaden des Vereins ist seine Satzung.

Entsprechend dieser Satzung sieht der Verein die Schwerpunkte seiner Tätigkeit in der Pflege des aus Siebenbürgen überlieferten heimatlichen Kulturgutes, in der Hilfe bedürftiger Großprobstdorfer Landsleute und in der Sicherung und Erhaltung Materieller Kulturgüter in Großprobstdorf (Rumänien).